Educational Organization | Orchards

Zentraler Erhaltungs- und Sichtungsgarten für die Kernobstsortenvielfalt Bayerisch-Schwaben

88138 Sigmarszell, Burgknobelweg 1

Erhaltung und Sichtung von über 300 regionaltypischen, gefährdeten Apfel- und Birnensorten aus ganz Bayerisch-Schwaben.

Auf schwach wachsenden Unterlagen werden auf einer Fläche von 5.000 m² über 300 regionaltypische, gefährdete Apfel- und Birnensorten aus ganz Bayerisch-Schwaben erhalten und gesichtet. Neben namentlich bekannten Sorten besteht der Großteil der Sammlung aus bisher unbestimmten oder unbekannten Sorten und Einzelvorkommen. Finanziell unterstützt wird dieses Erhaltungsprojekt durch den Bezirk Schwaben.

Motivation und Hintergrund:
Grundlage des Erhaltungs- und Sichtungsgartens bilden mehrere Kartierungsprojekte, die seit 2004 im ganzen Regierungsbezirk Schwaben durchgeführt wurden. 50 % der hierbei gefundenen Apfel- und Birnensorten sind in ihrem Fortbestand gefährdet und vom Aussterben bedroht. Um die Vielfalt und genetische Diversität für die Zukunft zu sichern, entstand bereits 2013 in der Versuchsstation im Rahmen eines LEADER-Projektes die Sammlung „Allgäuer Kernobst“ mit 164 regionaltypischen, gefährdeten Apfel- und Birnensorten aus dem Allgäu. In einem weiteren LEADER-Projekt wurden in den Jahren 2020/2021 über 200 regionaltypische und gefährdete Apfel- und Birnensorten aus Nordschwaben in der Versuchsstation aufgepflanzt. Diese Sammlung wurde durch den wesentlichen Teil der Allgäuer Sammlung ergänzt und somit zum Zentralen Erhaltungs- und Sichtungsgarten für die Kernobstsortenvielfalt in ganz Bayern-Schwaben erweitert. 

Träger/Betreuer: 
Betreut wird der Erhaltungs- und Sichtungsgarten von der Versuchsstation für Obstbau in Schlachters, einer Forschungseinrichtung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. 

Öffnungszeiten

Die Sammlung befindet sich auf dem Betriebsgelände der Versuchsstation und ist deshalb nicht frei zugänglich.
Führungen sind aber nach Anmeldung möglich. 

Kontakt

Dipl.-Ing. (FH) Martin Lein

Contact person

Versuchsstation für Obstbau Schlachters

+49 8389 9237-45

martin.lein@hswt.de


B. Sc. Franziska Reinhard

Contact person

Versuchsstation für Obstbau Schlachters

+49 8389 9237-45

franziska.reinhard@hswt.de

Anfahrt

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

Neuanlage zweier Streuobstwiesen mit ca. 200 Hochstämmen älterer Sorten durch Privatinitiative der Eigentümerfamilie. 

Orchards | Person

Öffnungszeiten

82402 Seeshaupt-Hohenberg, Hohenberg

Hohenberger Streuobstwiesen

Die Obstarche ist eine „Arche Noah“ für alte, historische, teilweise vom Aussterben bedrohte Obstsorten aus der Region. 140 verschiedene Apfel- und Birnensorten aus Frankens einmaliger Sortenvielfalt werden in der Obstarche für nachkommende Generationen erhalten. 

Orchards | Person

Öffnungszeiten

91728 Gnotzheim, Spielberg 1

Obstarche in Spielberg - historische Obstsorten

Rund 6 ha große Streuobstanlage mit über 300 Bäumen. Gepflanzt sind für den Bayerischen Untermain typische, heimische und bedrohte alte Obstsorten zum Zwecke der Erhaltung und Förderung dieser Sorten sowie der Förderung des Natur- und Landschaftsschutzes.

Orchards

Öffnungszeiten

63911 Klingenberg a. Main

Obstkulturpark Bayerischer Untermain

4,5 ha großer Obstlehrgarten der Stadt Weißenburg mit über 80 Lokalsorten. 

Orchards

Öffnungszeiten

Obstlehrgarten Kehl

Sortengarten der Streuobstinitiative Hersbrucker Alb e. V. mit ca. 280 Bäumen und ca. 250 Sorten. Die Anlage enthält einige Altbäume. Die Bepflanzung mit Obstbaumhochstämmen wurde 2004 begonnen und ist inzwischen abgeschlossen. 

Orchards

Öffnungszeiten

91217 Hersbruck

Sortengarten der Streuobstinitiative Hersbrucker Alb e. V.

Das Kernstück des Kreislehrgartens ist die Streuobstanlage und die Schauanlage mit Spalierobst und kleinen Baumformen. 

Association | Orchards

Öffnungszeiten

84036 Kumhausen, Siegerstetten

Hans-Geiselbrechtinger-Garten des Kreisverbandes Landshut

Optischer und auch fachlicher Schwerpunkt des Kreislehrgartens ist der Obstbau. Mit über 100 verschiedenen Obstsorten soll die ganze Vielfalt und Tradition des Obstanbaus in der Region gezeigt werden. 

Association | Orchards

Öffnungszeiten

82276 Adelshofen, Drosselstraße 17

Kreislehrgarten Adelshofen im Landkreis Fürstenfeldbruck

Im 9.000 m² großen Kreismustergarten des Landkreises Neu-Ulm erhalten die Besucher seit vielen Jahren Tipps und Anregungen, wie man im eigenen Garten ein Paradies für Mensch und Natur schaffen kann. 

Association | Orchards

Öffnungszeiten

89264 Weißenhorn, Ulmer Straße 31

Kreismustergarten Landkreis Neu-Ulm

Große Obstanlage mit überwiegend älteren Apfel- und Birnensorten, basierend auf einer bereits 1949 gegründeten Sortenversuchsanlage.

Association | Orchards

Öffnungszeiten

97215 Uffenheim, Am Obstgarten

Kreisobstanlage des Landkreises Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim

Im Kreisobstlehrgarten in Höchstadt a. d. Donau finden sich neben weit über 200 Obstsorten auch weitere Gartenbereiche und Lebensräume, von denen Interessierte zahlreiche Informationen, Anregungen, Impulse und Einsichten erhalten können. 

Association | Orchards

Öffnungszeiten

89420 Höchstädt a. d. Donau, Deisenhofer Straße

Kreisobstlehrgarten des Landkreises Dillingen a. d. Donau

Eine idyllisch gelegene Obstanlage mit einem umfangreichen Sortiment an überwiegend alten regionalen und lokalen Sorten und herrlichem Ausblick über den Vorderen Bayerischen Wald. 

Association | Orchards

Öffnungszeiten

94362 Neukirchen, Inderbogen

Kreisobstlehrgarten Neukirchen

Im großen Kreisobstlehrgarten in St. Wolfgang im Landkreis Erding finden sich fast alle bekannten heimischen Obstarten in großer Stückzahl.

Association | Orchards

Öffnungszeiten

84427 St. Wolfgang, Germanenstraße

Kreisobstlehrgarten St. Wolfgang

50 halb- und hochstämmige Obstbäume der verschiedensten Sorten sind im Obstlehrgarten aufgepflanzt.

Association | Orchards

Öffnungszeiten

84053 Altötting, Josef-Neumeier-Straße

Obstlehrgarten des Landkreises Altötting

Der Kreisobstlehrgarten Pölling dient vor allem zur Erhaltung besonderer Sorten aus dem Landkreis. 

Association | Nature information | Orchards

Öffnungszeiten

92318 Neumarkt, Pölling

Kreisobstlehrgarten Pölling

Die Triesdorfer Streuobstanlagen umfassen rund 15 ha. Sie sind durch die Anfänge der Sortenerhaltung entstanden und werden extensiv bewirtschaftet. Insgesamt gibt es in Triesdorf 1.700 verschiedene Sorten. Groß ist die Vielfalt der verschiedenen Anlagen.

Orchards

Öffnungszeiten

91746 Weidenbach, Markgrafenstraße 12

Triesdorfer Obstlehrgarten und Streuobstanlagen

Mit dem 4,5 ha großen Obstlehrgarten hat die Stadt Weißenburg einen wichtigen Schritt getan, um regionale ökologische Besonderheiten einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Insgesamt sind 82 Lokalsorten mit jeweils zwei Hochstämmen vertreten.

Orchards

Öffnungszeiten

91781 Weißenburg, Kehl - Verlängerung Wülzburger Weg

Obstlehrgarten Kehl

Lehrpfad mit über 100 verschiedenen Obstgehölzen.

Orchards

Öffnungszeiten

Obstlehrpfad Amerdingen-Aufhausen

Der Obstlehrpfad Dieterskirchen mit über 100 Obstsorten gliedert sich in verschiedene Themenbereiche. An markanten Punkten stehen Schautafeln mit Erläuterungen. An den Bäumen sind Sortenschilder mit den wichtigsten Merkmalen angebracht. 

Orchards

Öffnungszeiten

92542 Dieterskirchen, Schulstraße 2

Obstlehrpfad Dieterskirchen

Der ca. 2 km lange, gut begehbare Erlebnisweg führt durch die Streuobstanlagen um den Ort Markt Herrnsheim. Er ist in mehrere Aktionsplätze aufgeteilt mit zahlreichen Informationsmöglichkeiten, Spielgelegenheiten und Stationen zum aktiven Erleben und Erfahren. 

Orchards

Öffnungszeiten

97348 Markt Willanzheim

Streuobst Erlebnisweg Markt Herrnsheim

Der ca. 1,7 km lange Streuobst-Erlebnisweg führt als Rundweg durch die wunderschöne Landschaft um Kleinwallstadt. Entlang des Weges gibt es mehrere Infotafeln und Mitmach-Stationen. 

Orchards

Öffnungszeiten

63839 Kleinwallstadt, Bayernstraße 14

Streuobst-Erlebnisweg Kleinwallstadt