Bild

Angebote zur Aus- und Fortbildung im Streuobstbau

Es ist sehr erfreulich, dass immer mehr Möglichkeiten zur Aus- und Fortbildung im Bereich Streuobstbau angeboten werden. Hier wird wertvolles Wissen vermittelt zur Anlage und Pflege, Sortenkunde und zu den Verwertungsmöglichkeiten. Streuobst ist auch ein ideal geeignetes Mittel, um Kindern und Jugendlichen vielfältige Naturerlebnisse zu vermitteln und eine nachhaltige Sensibilisierung für die Zusammenhänge in der Natur zu erreichen. 

Welche Bildungsmöglichkeiten gibt es? Welche Inhalte und Qualifikationen umfassen die Ausbildungen? 
Auf der neuen Website sollen die vorhandenen Bildungsangebote zusammengetragen und vorgestellt werden.

Ausbildungen im Bereich Streuobst werden derzeit beispielsweise durchgeführt von: 

  • Landwirtschaftliche Lehranstalten Triesdorf: Ausbildung zum Baumwart
  • Lehr-und Beispielsbetrieb für Obstbau Deutenkofen: Ausbildung zum Baumwart
  • Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege Oberfranken e. V.: Ausbildung zum Zertifizierten Obstbaumpfleger
  • Schlaraffenburger Streuobstagentur: Streuobst-Baumwart-Ausbildung
  • Main Streuobst Bienen eG: Ausbildung Zertifizierter Baumpfleger Streuobst
  • Landschaftspflegeverband Miltenberg: Zertifizierter Landschaftsobstbaumpfleger
  • Streuobstinitiative Hersbrucker Alb: Zertifizierter Landschaftsobstbaumpfleger
  • Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL): „Streuobstanbau und Streuobstverwertung für Neueinsteiger“ (Seminarwoche in Kringell)
  • LfL: Streuobstwiesenführer für Schulklassen
  • Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau: Ausbildung zum Gästeführer Streuobst Bayern
  • Landwirtschaftliche Lehranstalten Triesdorf: Ausbildung von Streuobstpädagogen. 

Hinzu kommen natürlich noch die Kurse und Seminare sowie teils mehrtägige Lehrgänge der Obst- und Gartenbauvereine und der Kreis- und Bezirksverbände für Gartenbau und Landespflege.