Bild

Ausbildung zum Baumwart - Kulturgut Obstbäume brauchen Kompetenz

Landwirtschaftliche Lehranstalten Triesdorf

An den Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf werden mehrere Ausbildungsangebote im Bereich Obstanbau und speziell für den Streuobstanbau angeboten. Es gibt Eintageskurse bis hin zu Jahreskursen mit verschiedenen Modulen an ausgewählten Terminen. Die Teilnehmerzahl und die Kosten sind von Kurs zu Kurs unterschiedlich. Die Ausbildungsinhalte der einzelnen Kurse sind auf die Bedürfnisse verschiedener Zielgruppen angepasst. Neben Laien und Hobbygärtnern richten sich die Kurse auch an Menschen mit einer Grünen Berufsausbildung und Mitarbeiter von Kommunen. Informationen zu den einzelnen Kursangeboten entnehmen Sie bitte der Homepage www.triesdorf.de. Die wichtigsten Kurse sind Schnitt- und Veredelungskurse sowie die Ausbildung von Baumwarten, die in Triesdorf eine lange Tradition hat.

Zielsetzung

Die Baumwartkurse sollen den Teilnehmenden ein breites Spektrum an Wissen über die Anlage, Pflege sowie den Erhalt der Streuobstbestände liefern.
Dazu zählen:
- Lebensraum Obstwiese und deren Flora und Fauna
- Erhaltung und Gestaltung von Obstanlagen und Obstgehölzen
- Planung und Neuanlae von Streuobstwiesen
- Erhaltung der Kulturlandschaft
- Vermehrung und Sortensicherung
- Ernte und Verwertung der Früchte
- Wissen und Können an Interessierte und Ratsuchende weiterzugeben

Zielgruppen und Zulassungsvoraussetzung

- Natur- und Landschaftspfleger
- Beauftragte von Landschaftspflegeverbänden
- Grüne Berufsausbildung
- Beauftragte des Obst- und Gartenbauvereines / des Imkervereins
- Kommunale Arbeiter
- Absolventen des Gartenpflegeraufbaukurses
- Mitglieder von Saftinitiativen / Genossenschaften
- Brenner
- Mostereibetreiber
- Jäger

Aufbau / Inhalte / Kursstruktur

8 Grundmodule sind Pflichtmodule und prüfungsrelevant:

  • Grundlagen: Biodiversität / Gesetze / Rechte / Förderrichtlinien / Regionalinitiativen / Botanik / Krankheiten & Schädlinge
  • Obstbau: Pflege / Schnitt / Erhaltung / Vermehrung / Ernte / Verwertung
  • Sortenkunde
  • Neuanlage / Pflanzung

Als Ergänzung zu den Pflichtmodulen werden auch noch Zusatzmodule angeboten. Diese können zusätzlich zu den Pflichtmodulen gebucht und besucht werden (kostenpflichtig).

Hierzu zählen: 

  • Schnitt alter Obstbäume
  • Umveredelung älterer Obstbäume
  • Beerenobst
  • Imkerei
  • Praxis Krankheiten und Schädlinge
  • Sommerschnitt mit Sommerveredelung 

Zusätzlich beinhaltet die Ausbildung eine seperaten Prüfungstag mit schriftlicher und praktischer Prüfung.

Die Baumwartausbildung in Triesdorf ist eine ideale Kombination von Theorie und zeitnahem Praxisteil. Der Seminarraum befindet sich direkt in den Obstanlagen. Neben der Bereitstellung von Bildung soll das Kulturgut Streuobst in den Fokus der Gesellschaft gerückt werden.
Daher dienen die Triesdorfer Baumwarte auch als Multiplikatoren des Wissens über das Kulturgut Streuobst. Zum einen können sie gezielt über die Website des Vereins Triesdorfer Baumwarte für praktische Maßnahmen im Streuobst gebucht werden (http://www.triesdorfer-baumwarte.de/verein/), zum anderen vermitteln sie auf Messen, Ausstellungen, Erlebnistagen u. v. m. den Wert dieses Kulturguts.

Ausführliche aktuelle Informationen zur Baumwartausbildung erhalten Sie hier