Association

Obst- und Gartenbauverein Feuchtwangen e. V. - Mosterei Aichenzell

Feuchtwangen, Aichenzell 19

Vereinskelterei / Mosterei. Saft aus dem eigenen Obst. 

Obstarten: 
Apfel, Birne, Quitte, Weintrauben.

Angebote: 
Nur Pressen und Mitnahme des Rohsaftes in eigenen Behältnissen.
Nur Häckseln lassen und Mitnahme der Maische in eigenen Behältern.
Pressen und Erhitzen mit Heißabfüllung in 1-l-Flachen (keine Weinflaschen) für Kronverschluss.
Pressen und Erhitzen mit Heißabfüllung in Bag in Box (Größen: 3 l, 5 l, 10 l).
Für Mitglieder und Nichtmitglieder.

Anlieferung: 
Das angelieferte Obst sollte nicht faulig und überreif sein. Die Anlieferung erfolgt nach Terminvergabe, immer erst Termin einholen und dann Obst pflücken. Bei der Obstannahme stellt der Kunde die Behältnisse mit seinem Obst auf die Waage. Das Presspersonal wiegt die angelieferte Menge, der Kunde schüttet danach sein Obst in die Wasch- und Beförderungsanlage mit Rätzmühle. 
Bei Rohsaft kann der Kunde, nach dem Pressen, gleich direkt seinen Saft in seinen Behältnissen mitnehmen. Bei Erhitzung und Abfüllung wird ein Termin zur Abholung der Behältnisse vereinbart. Die Bezahlung erfolgt bar oder per Überweisung. Das Betreten der Mosterei ist untersagt. Ausnahme ist der Raum der Obstannahme und Waage. 
Mitarbeit der Anlieferer: Der Anlieferer ist verpflichtet, seine Behältnisse mit dem Obst auf die Waage zu stellen und nach dem Wiegen das Obst in die Wasch- und Beförderungsanlage zur Rätzmühle zu schütten. Dabei sollte er noch entdecktes faules Obst sowie Äste, Blätter und Gras aussortieren. 

Preise/Gebühren: 
Die Gebühren sind den Preislisten zu entnehmen und finden sich auch auf der Website des Vereins. 

Weitere Angaben zur Mosterei (siehe auch https://www.ogv-feuchtwangen.de/mosterei)
Der Verein wurde am 25.03.1906 gegründet. 1908 wurde eine Obstdörre angeschafft und es wurde auch Obst, Gemüse und Fleisch in Dosen mit Verschluss haltbar gemacht. 1931wurde dann die erste Mostanlage in der Ringstraße (Kernstadt) in Betrieb genommen. Aufgrund von erheblichen Behinderungen für Kunden und Verkehrsteilnehmer bei dem Mostereigebäude und teilweise unzumutbaren Arbeitsbedingungen wurde nach neuen Lösungen gesucht. 1989 fand man im Ortsteil Aichenzell ein ehemaliges Lagerhaus der Raiffeisenbank Feuchtwangen, welches gekauft und zur jetzigen Mosterei umgebaut wurde. 
Da allerdings die mittlerweile in die Jahre gekommene Mostanlage veraltet war (Sicherheitsvorschriften, händische Saftabfüllung), fasste der Verein 2019 den Beschluss, eine vollautomatische neue Mostanlage zu beschaffen. Da in den letzten Jahren die Nachfrage zur eigenen Saftherstellung sehr gestiegen ist, hat sich diese Anschaffung bereits nach kurzer Zeit rentiert. 

Der Verein stellt auch eigenen Vereinssaft her, der jeden Samstag von 11.00 bis 12.00 Uhr im Mostereigebäude erworben werden kann. Folgende Saftsorten sind erhältlich.
Reine Säfte: Apfel, Birne, Quitte, Weintrauben.
Mischsäfte: Apfel + Birne; Apfel + Quitte; Apfel + Birne + Schwarze Johannisbeere; Apfel + Birne + Holunder.
Apfelmost/Apfelwein: in eigenen Behältnissen.
Die geeigneten 1-LIter-Flaschen mit Kronkorken können vom Verein erworben werden und sind dann Eigentum des Kunden, welcher diese jedes Jahr befüllen lassen kann. 
Der Vereinssaft wird aus ca. 80 Obstbäumen von Streuobstwiesen hergestellt. 

Der Verein ist Mitglied in der Interessengemeinschaft „Fränkische Moststraße“ (Region Hesselberg).
 

Öffnungszeiten

Presssaison: Ab ca. Mitte August - Anfang November.
Presstage: Montag, Mittwoch, Freitag von 08.00 - 16.00 Uhr. Samstag von 8.00 bis 14.30 Uhr. 
Anmeldung/Terminvereinbarung: Telefonisch unter 09852 / 7035 604 (Telefon Verein) oder 09852 / 1469 (Telefon privat); Name und Telefonnummer auf AB sprechen, Terminvergabe bei Rückruf. Per E-Mail unter schoebelreiner@t-online.de.

Kontakt

Rainer Schöbel

Contact person

1. Vorsitzender

Feuchtwangen, Aichenzell 19

09582 / 1469

09852 / 7035 604

schoebelreiner@t-online.de


Hermann Ebert

Contact person

2. Vorsitzender

Feuchtwangen, Aichenzell 19

09852 / 4179

Anfahrt

Auf der B 25 von Dinkelsbühl kommend im Kreisverkehr an der Ortseinfahrt Feuchtwangen die 1. Abfahrt rechts nehmen, dann nach ca. 300 m rechts abbiegen in den Ortsteil Aichenzell. Am Ende der Ortschaft befindet sich das Mostereigebäude. 

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

Besuchen Sie uns auch auf:

www.ogv-feuchtwangen.de

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

Association

Röhrnbach, Raiffeisenstraße 5b

Gartenbauverein Röhrnbach e. V.

Association

Heidenheim, Hechlinger Str. 23 a

Heimatverein Heidenheim e. V.