Association | Orchards

Obstparadies Bamberger Land

96199 Zapfendorf, Parkplatz Laufer Str. / Mühlweg

Obstparadies Bamberg Land – Ein Lehrpfad durch das Paradies

Wohlklingende Namen sind hier versammelt: Vom ‘Adersleber Kalvill’ bis zu ‘Zuccalmaglios Renette’, von ‘Alexander Lucas’ bis ‘Williams Christ’ – wer sich für die wunderbare Vielfalt historischer und moderner Äpfel und Birnen interessiert, findet auf dem Streuobstlehrpfad im oberfränkischen Lauf bei Zapfendorf viele Streuobstsorten, wie sie für die Region typisch sind.

Großes Sortenspektrum Zweihundert verschiedene Apfel- und Birnensorten wachsen auf der Obstanlage, die der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Bamberg schon 1988 angelegt hat. Doch damit nicht genug. Im Jahr 2000 haben die Obst- und Gartenbauvereine aus dem Kreisverband in der Nähe von Roth noch weitere 116 Apfel- und Birnbäume gepflanzt. Ein wahres „Obstparadies Bamberger Land“ ist damit entstanden. Hier sind sie nun alle vertreten: Die Früchte mit den klangvollen Namen, die fast in Vergessenheit geraten sind. Äpfel und Birnen, die jahrhundertelang als Tafel- und als Wirtschaftssorten im Raum Bamberg angebaut wurden. Und ein Sortenspektrum, das die Obstbäume als Kulturgut und als genetisches Reservoir erhält. Doch ein „Obstmuseum“ soll es keineswegs sein. Denn auch neuere Sorten müssen hier zeigen, ob sie das Zeug für den Streuobstanbau zu haben. Und die Suche geht weiter. Ständig sammelt der Kreisverband alte Sorten oder weitgehend unbekannte Lokalsorten, um sie für die Zukunft zu sichern.

Der Lehrpfad umfasst eine Länge von 2,5 km und enthält 8 Stationen zu den Themen Obstbaukultur, Landschaftselemente, Obstbau-Geschichte, Bedeutung der Wildbienen, Artenvielfalt auf der Streuobstwiese, Erhalt der Sortenvielfalt, Nutzung des Streuobstes. Jeder Baum ist mit Namen und einer Kurzbeschreibung beschildert. In der Anlage befindet sich auch ein „Grünes Klassenzimmer“ mit Insektenhotel und Wildobst-Hecke. Mehrere Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein.

Weitere Beispiele für Apfelsorten: ‘Champagnerrenette’, ‘Kaiser Wilhelm’, ‘Gewürzluiken’, ‘Gravensteiner’, ‘Berlepsch’, ‘Goldparmäne’, ‘Ananasrenette’. Birnensorten u. a.: ‘Gräfin von Paris’, ‘Mollebusch’, ‘Köstliche von Charneu’, ‘Blutbirne’, ‘Gute Luise’, ‘Clapps Liebling’, ‘Madame Verté’.

Öffnungszeiten

Für individuelle Besuche ist der Streuobstlehrpfad jederzeit frei zugänglich.
Führungen über die Obstanlagen mit Verkostung, für Gruppen von Erwachsenen oder speziell für Kinder / Schulklassen: Kontaktaufnahme mit der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege am LRA Bamberg. 

Für individuelle Besuche ist der Streuobstlehrpfad jederzeit frei zugänglich. Führungen über die Obstanlagen mit Verkostung für Erwachsene sowie spezielle Angebote für Kinder und Schulklassen können über die Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Bamberg vereinbart werden.

Kontakt

Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Bamberg

96052 Bamberg, Ludwigstr. 23

kreisverband@lra-ba.bayern.de


Claudia Kühnel

Contact person

Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege; Landratsamt Bamberg

96052 Bamberg, Ludwigstr. 23

0951 / 85-515

claudia.kuehnel@lra-ba.bayern.de


Alexandra Klemisch

Contact person

Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege; Landratsamt Bamberg

96052 Bamberg, Ludwigstr. 23

0951 / 85-534

alexandra.klemisch@lra-ba.bayern.de

Anfahrt

Über Autobahn A 73 bis Anschlussstelle Zapfendorf. Von Zapfendorf Richtung Ortsteil Lauf, von der Laufer Straße auf den Parkplatz des 1. FC Lauf abbiegen. 
Der Streuobstlehrpfad beginnt am Parkplatz Laufer Str. / Mühlweg. 

Anreise über die Autobahn A 73 bis Anschlussstelle Zapfendorf; von Zapfendorf Richtung Ortsteil Lauf; von der Laufer Str. auf den Parkplatz des 1. FC Lauf abbiegen. Am Parkplatz des 1. FC Lauf befindet sich der Startpunkt des Lehrpfades.

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

Besuchen Sie uns auch auf:

www.kv-gartenbauvereine-bamberg.de

diese Seite teilen

Weitere Tipps in der Nähe

Vereinskelterei / Mosterei. Saft aus dem eigenen Obst.

ca. 1,2 km entfernt

Obst- und Gartenbauverein Zapfendorf

Öffnungszeiten

96199 Zapfendorf, Alte Landstraße 1

Vereinskelterei / Mosterei. Saft aus dem eigenen Obst.

Association

Wir sind ein traditionsreiches, mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit größter Sorgfalt qualitativ hochwertige Fruchtsäfte, Nektare und Fruchtsaftgetränke. Seit 1956 steht unser Name für höchste Qualitätsansprüche und Spitzenqualität aus Oberfranken.

ca. 6,6 km entfernt

Süßmosterei Senger GmbH + Co. KG

Öffnungszeiten

96250 Ebensfeld, Untere Straße 34

Wir sind ein traditionsreiches, mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit größter Sorgfalt qualitativ hochwertige Fruchtsäfte, Nektare und Fruchtsaftgetränke. Seit 1956 steht unser Name für höchste Qualitätsansprüche und Spitzenqualität aus Oberfranken.

Local Business

Das könnte Dir auch gefallen

Informativ angelegter Lehrpfad erzählt Wissenswertes zum Streuobstanbau im Lallinger Winkel. 

Streuobsterlebnisgarten Panholling

Öffnungszeiten

94551 Hunding, Panholling - Hochwaldstraße 16

Informativ angelegter Lehrpfad erzählt Wissenswertes zum Streuobstanbau im Lallinger Winkel. 

Orchards

Als Lehrgarten mit Schaucharakter vermittelt der Garten die Grundzüge des nachhaltigen Handelns im Freizeitgartenbau und der ökologischen Bewirtschaftung von Grünflächen.

Albert-Plagemann-Kreislehrgarten Regensburg

Öffnungszeiten

93128 Regenstauf, Böhmerwaldstraße (gegenüber Hausnummer 20)

Als Lehrgarten mit Schaucharakter vermittelt der Garten die Grundzüge des nachhaltigen Handelns im Freizeitgartenbau und der ökologischen Bewirtschaftung von Grünflächen.

Association Orchards

Im Freigelände des Umwelt-und Regionalentwicklungszentrums HAUS AM HABSBERG befindet sich eine Streuobstwiese mit 30 Halb- und Hochstämmen. Bei der Auswahl der Sorten wurde speziell auf die Eignung zur Verwertung geachtet.  
Der Kreislehrgarten in Floß ist ein liebevoll gestalteter Naturgarten direkt am Bocklradweg zum Genießen und Entspannen - ein Garten für alle Sinne. 30 Hochstämme verschiedener Obstsorten bilden dabei einen wichtigen Bestandteil. 

Kreislehrgarten Floß

Öffnungszeiten

92685 Floß, Vohenstraußer Straße 21

Der Kreislehrgarten in Floß ist ein liebevoll gestalteter Naturgarten direkt am Bocklradweg zum Genießen und Entspannen - ein Garten für alle Sinne. 30 Hochstämme verschiedener Obstsorten bilden dabei einen wichtigen Bestandteil. 

Association Orchards

Der Kreislehrgarten Patersdorf im Landkreis Regen dient als Anschauungsobjekt und für Übungszwecke. Die Anlage umfasst mehrere Dutzend Obstbäume sowie Bauerngarten, naturnahe Biotope, Weidenbauten und verschiedene Anpflanzungen an Rosen, Beerenobst und vieles mehr. 

Kreislehrgarten Patersdorf

Öffnungszeiten

94265 Patersdorf, Weinbergstraße

Der Kreislehrgarten Patersdorf im Landkreis Regen dient als Anschauungsobjekt und für Übungszwecke. Die Anlage umfasst mehrere Dutzend Obstbäume sowie Bauerngarten, naturnahe Biotope, Weidenbauten und verschiedene Anpflanzungen an Rosen, Beerenobst und vieles mehr. 

Association Orchards

Frei zugängliche Streuobstwiese mit einem wertvollen Bestand an erhaltenswerten Streuobstsorten im historischen Umfeld der Klosterkirche Irsee.

Kreisobstlehrgarten Ostallgäu in Irsee

Öffnungszeiten

87660 Markt Irsee, Von-Bannwarth-Straße

Frei zugängliche Streuobstwiese mit einem wertvollen Bestand an erhaltenswerten Streuobstsorten im historischen Umfeld der Klosterkirche Irsee.

Association Orchards

Das Kernstück des Kreislehrgartens ist die Streuobstanlage und die Schauanlage mit Spalierobst und kleinen Baumformen. 

Hans-Geiselbrechtinger-Garten des Kreisverbandes Landshut

Öffnungszeiten

84036 Kumhausen, Siegerstetten

Das Kernstück des Kreislehrgartens ist die Streuobstanlage und die Schauanlage mit Spalierobst und kleinen Baumformen. 

Association Orchards

Im 9.000 m² großen Kreismustergarten des Landkreises Neu-Ulm erhalten die Besucher seit vielen Jahren Tipps und Anregungen, wie man im eigenen Garten ein Paradies für Mensch und Natur schaffen kann. 

Kreismustergarten Landkreis Neu-Ulm

Öffnungszeiten

89264 Weißenhorn, Ulmer Straße 31

Im 9.000 m² großen Kreismustergarten des Landkreises Neu-Ulm erhalten die Besucher seit vielen Jahren Tipps und Anregungen, wie man im eigenen Garten ein Paradies für Mensch und Natur schaffen kann. 

Association Orchards

Große Obstanlage mit überwiegend älteren Apfel- und Birnensorten, basierend auf einer bereits 1949 gegründeten Sortenversuchsanlage.

Kreisobstanlage des Landkreises Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim

Öffnungszeiten

97215 Uffenheim, Am Obstgarten

Große Obstanlage mit überwiegend älteren Apfel- und Birnensorten, basierend auf einer bereits 1949 gegründeten Sortenversuchsanlage.

Association Orchards

Im Kreisobstlehrgarten in Höchstadt a. d. Donau finden sich neben weit über 200 Obstsorten auch weitere Gartenbereiche und Lebensräume, von denen Interessierte zahlreiche Informationen, Anregungen, Impulse und Einsichten erhalten können. 

Kreisobstlehrgarten des Landkreises Dillingen a. d. Donau

Öffnungszeiten

89420 Höchstädt a. d. Donau, Deisenhofer Straße

Im Kreisobstlehrgarten in Höchstadt a. d. Donau finden sich neben weit über 200 Obstsorten auch weitere Gartenbereiche und Lebensräume, von denen Interessierte zahlreiche Informationen, Anregungen, Impulse und Einsichten erhalten können. 

Association Orchards

50 halb- und hochstämmige Obstbäume der verschiedensten Sorten sind im Obstlehrgarten aufgepflanzt.

Obstlehrgarten des Landkreises Altötting

Öffnungszeiten

84053 Altötting, Josef-Neumeier-Straße

50 halb- und hochstämmige Obstbäume der verschiedensten Sorten sind im Obstlehrgarten aufgepflanzt.

Association Orchards

Die Triesdorfer Streuobstanlagen umfassen rund 15 ha. Sie sind durch die Anfänge der Sortenerhaltung entstanden und werden extensiv bewirtschaftet. Insgesamt gibt es in Triesdorf 1.700 verschiedene Sorten. Groß ist die Vielfalt der verschiedenen Anlagen.

Triesdorfer Obstlehrgarten und Streuobstanlagen

Öffnungszeiten

91746 Weidenbach, Markgrafenstraße 12

Die Triesdorfer Streuobstanlagen umfassen rund 15 ha. Sie sind durch die Anfänge der Sortenerhaltung entstanden und werden extensiv bewirtschaftet. Insgesamt gibt es in Triesdorf 1.700 verschiedene Sorten. Groß ist die Vielfalt der verschiedenen Anlagen.

Orchards

Obstkultur und Kulturgeschichte zwischen Chiemsee und Simssee auf einem Wanderweg der Ratzinger Höhe. 
Sortengarten der Streuobstinitiative Hersbrucker Alb e. V. mit ca. 280 Bäumen und ca. 250 Sorten. Die Anlage enthält einige Altbäume. Die Bepflanzung mit Obstbaumhochstämmen wurde 2004 begonnen und ist inzwischen abgeschlossen. 

Sortengarten der Streuobstinitiative Hersbrucker Alb e. V.

Öffnungszeiten

91217 Hersbruck

Sortengarten der Streuobstinitiative Hersbrucker Alb e. V. mit ca. 280 Bäumen und ca. 250 Sorten. Die Anlage enthält einige Altbäume. Die Bepflanzung mit Obstbaumhochstämmen wurde 2004 begonnen und ist inzwischen abgeschlossen. 

Orchards