Publication Issue

Gärtner wissen „Die Walnuss – ein Baum für Streuobst und Gärten“

Walnuss als Klimabaum - im Garten - in Streuobstwiesen - Herkunft - Verwertung und Gesundheitswert - Standort - Anzucht und Veredelung - Pflanzung, Schnitt, Pflege - Krankheiten und Schädlinge - Ernte und Lagerung - Sorten.

Die aus Asien stammende Walnuss ist aufgrund ihrer Trockenverträglichkeit und Frosttoleranz als Klimabaum geeignet. Sie kann in größeren Gärten als Haus- und Hofbaum gepflanzt werden und ist eine wertvolle Ergänzung zum Stein- und Kernobst in Streuobstwiesen. Walnüsse zeichnen sich durch einen hohen Gesundheitswert aus, der Baum wird von relativ wenigen Krankheiten und Schädlingen befallen und bedarf nur weniger Schnitt- und Pflegemaßnahmen. In Baumschulen gibt es inzwischen viele veredelte Sorten, die z. B. schon früh in Ertrag kommen und kleiner bleiben als Sämlinge. 

Bearbeitung: Friedhelm Haun, Kreisfachberater a. D., Kulmbach

Bestellmöglichkeit: https://shop.gartenratgeber.de/Fachblaetter/?XTCsid=4p39r7t30rkke5tuv9c1vf5716 

Kontakt

Bayerischer Landesverband für Gartenbau und Landespflege e. V.

Herausgeber

80336 München, Herzog-Heinrich-Straße 21

089 / 54 43 05 - 0

info@gartenbauvereine.org

https://www.gartenbauvereine.org

Downloads

Gärtnerwissen - „Die Walnuss – ein Baum für Streuobst und Gärten“

Besuchen Sie uns auch auf:

https://www.gartenbauvereine.org

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen